Erleben Sie Horstmar

kulturelle Tätigkeiten bis in die Nebenstrassen

Sehen Sie mehr

Erleben Sie Horstmar

bei uns leben die Burgmannshöfe noch

Sehen Sie mehr

Erleben Sie Horstmar

unser Kirchplatz mit dem historischen Brunnen

Sehen Sie mehr

1HorstmarErleben ICON
HORSTMARErleben

2Veranstaltungen ICON
Veranstaltungen

3Tourismus
Tourismus

4Vereine ICON
Vereine und Kultur

5Wirtschaft ICON
Wirtschaft

StadtundRegion
Stadt und Region

Stadtfest: „Work in progress“ 

Horstmarer Musiker haben sich Pop-Songs verschrieben

Yvonne Reher Gemeinsam Musik zu machen, ist für Maresa Berkenbrock, Lavinia Becks, Malte Krechting, Johannes Schulte und Nico Thoma das Größte. Daher freuen sie sich riesig, über das Angebot des Stadtmarketingvereins HORSTMARErleben, beim Open-Air-Konzert zum Auftakt des Stadtfestes am Samstag, 21. Mai, dabei zu sein. Seit einem halben Jahr proben die Bandmitglieder von „Work in progress“ wieder in einer Scheune in Laer. „Es war eine Bremse mit Corona“, so Gitarrist Johannes Schulte. Ein Dreivierteljahr wurde nicht geprobt. Jetzt startet die Formation, die in der hiesigen Region nicht ganz unbekannt ist, wieder durch. Verschrieben haben sich die Musiker ganz klar der Pop-Musik. Sie covern Songs von bekannten Interpreten wie James Blunt und den Beatles. Eine Vorliebe hat Sängerin Lavinia Becks für die schwedische Band „ABBA“ Doch das sei nicht ganz einfach umzusetzen, findet Johannes Schulte. Musikstücke würden vor allem von Lavinia ausgesucht beziehungsweise dem Gesang angepasst. Denn eine Portion Perfektion ist den jungen Leuten wichtig.

Jeder beherrscht sein Instrument. Fast jeden Samstag treffen sie sich, um drei bis vier Stunden zu proben. Na ja – gequatscht und jede Menge Kaffee getrunken wird auch. Denn ein Großteil von ihnen kennt sich seit der Schulzeit auf dem Arnoldinum in Steinfurt. Lavinia, Nico und Johannes hatten gemeinsam mit ihrem Lehrer 2018 Ulrich Dorenkamp bei ihrem Abi-Ball drei Lieder gespielt. Das kam gut an! Viel Zeit zum Proben hatten sie nicht. Doch ihre musikalische Ausbildung kam ihnen zugute. Lavinia Becks fing mit der Blockflöte an. Dann wollte sie Geige lernen, entschied sich jedoch später für die Gitarre. So ist die Horstmarerin bereits auf verschiedenen Hochzeiten und Ballettvorstellungen aufgetreten. Adele und George Ezra sind die musikalischen Vorbilder der künftigen Logopädin.Nico fing schon ganz früh mit dem Klavierunterricht an. Sein Vater, selbst Mitglied einer Band, schubste ihn, wie er mit einem verschmitzten Gesichtsausdruck sagt, zum Keybord. Schon vor der Schule saß er am Klavier und übte Lieder von seinem Vorbild Elton John– weil er es unbedingt wollte. Heute studiert er Chemie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Und auch Johannes Schulte kam über den Vater zur Musik. „Mein Wunsch war es, Schlagzeug zu lernen“, so der Gitarrist der Band. Da war er noch im Kindergarten. Doch als seine Eltern ihn kurz vor der Einschulung zu einem Schnupperkurs Gitarre anmeldeten und er dort das Instrument zu schätzen lernte, änderte er seine Meinung. Bereut hat er es bis heute nicht. Doch die „normale“ Gitarre hat er zur Seite gelegt. Sie sei gut für die Technik gewesen. Seit dem Gymnasium spielt er E-Gitarre. Fasziniert ist Johannes von den Fähigkeiten der Gitarristen Angus Young von AC/DC und Slash. Mit neun Jahren trat Johannes bereits mit seinem Vater auf Schützenfesten auf und spielte Songs von den Sportfreunden Stiller. Musik ist sein Hobby. Denn der ausgebildete Elektriker und Student der Betriebswirtschaftslehre hat mit anderen bereits eine Firma gegründet. Die ehemalige Schulkollegin Maresa Berkenbrock kam erst später zur Band. Genauso wie ihre Cousine Lavinia fing sie klassisch mit der Blockflöte ihre musikalische Ausbildung an. Darüber hinaus lernte sie Geige, Bratsche und Klarinette. Diese spielt sie übrigens in der Stadtkapelle Horstmar. Die Band „Work in progress“ wird von der künftigen Industriekauffrau durch ihr musikalisches Talent an der Geige und dem Bass unterstützt. Und auch Malte ist erst später über Lavinia zur Formation gekommen. Der ehemalige Abiturient des Arnold-Janssen-Gymnasiums ist der Schlagzeuger der Band. Als er in der dritten Klasse war, erlernte er das Instrument in der Musikschule Steinfurt. Dort konnte er am Schlagzeug bei einigen musikalischen Projekten mitwirken. Später spielte er auch in der Bigband seines Gymnasiums. Die 70er-Jahre-Musik gefällt Malte. „Queen finde ich ganz cool“, so der Student des Chemieingenieurwesens an der Fachhochschule Münster. Die Organisatoren bedanken sich bei den Sponsoren des Stadtfestes für ihre großzügige Unterstützung: Volksbank Ochtrup-Laer eG, Kreissparkasse Steinfurt, Verlag Coppenrath, Event- und Bookingagentur JoE.

 

 

 

 

Aktuelle Termine

 

29 Mai 2022
Occhi-Ausstellung
---------------------------------------------------
01 Jun 2022
Bruderschaft St. Katharina: Schützenfest
---------------------------------------------------
02 Jun 2022
Bruderschaft St. Katharina: Schützenfest
---------------------------------------------------
02 Jun 2022
14:00 - 19:00
Radausflug zu Stenings Scheune
---------------------------------------------------
03 Jun 2022
Bruderschaft St. Katharina: Schützenfest
---------------------------------------------------

LOGO HORSTMARERLEBEN

 Stadtfest website

 

 

 

Wirtschaft

 Kampagne Gute Innenstadt Logo RZ1 002
Kampagne für Unternehmer

 

Stadt und Region

Logo Horstmar

 

 

 
--------------------------------------------------------STeinfurter Land logo

Zu Fuß unterwegs im Steinfurter Land

--------------------------------------------------------

 

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
Schöppinger Straße 4
48612 Horstmar
Mail: info@horstmarerleben.de
Internet: www.horstmarerleben.de
Tel.: 02558 9979481

Anfahrt

anfahrtsskizze