Weihnachtsmarkt Leer

20171216 0181Fast alle heimischen Vereine, Verbände und Institutionen in Leer beteiligten sich wieder am örtlichen Weihnachtsmarkt, der am 16. Und 17. Dezember 2017 rund um die Gaststätte „Tante Toni“ stattfand. Diese war zur Feier des Tages sogar geöffnet. So lockte eine Cafeteria dorthin. Premiere erlebte der Lichterzauber des Stadtmarketingvereins „HorstmarErleben“.
Klein, aber oho und richtig schnuckelig – so präsentierte sich am Wochenende der Weihnachtsmarkt in Leer. Dicht an dicht drängten sich die Stände um die hohe romantisch angestrahlte Kastanie im Hof der Gaststätte „Tante Toni“ bei herrlichem Winterwetter. Der Duft von Glühwein und Bratwurst verzauberte die zahlreichen Gäste, die auch von auswärts gekommen waren. „Es ist immer schön in Leer, der Weihnachtsmarkt hat eine tolle, ganz persönliche, individuelle Atmosphäre“, schwärmte Rainer Menebröker aus Burgsteinfurt.

Ralf Arning öffnete die Türen von „Tante Toni“. Die Gäste fühlten sich am wärmenden Herdfeuer wohl und bedauerten, dass die Gaststätte ansonsten geschlossen ist. Dort bot der Stammtisch „Töffels“ am Sonntag eine Caféteria an. Mit ihren Blasinstrumenten kam die Leersche Blick-Band unter der Leitung von Frank Wenking zu ihrem zweiten Auftritt am Wochenende. Die Musiker hatten am Samstagabend ein Adventskonzert vom Turm der Kirche von Ss. Cosmas und Damian gegeben und sorgten während des Weihnachtsmarkts für festliche Stimmung.

Die „JuLe“ verkaufte mit den Kindern gebastelte Geschenke und freute sich über den guten Absatz ihres Fotokalenders mit alten Leerer Motiven. In der Hexenküche von Beate, Andrea und Helena gab es alles, was die Natur an Früchten hergibt und was man zu einem guten und geistigen Getränk verarbeiten kann.

Schon seit Anfang des Jahres bemühte sich die Familie Lindenbaum aus Ostendorf, Hochprozentiges für den Weihnachtsmarkt herzustellen. „Die heiße Pflaume ist unser Renner“, bestätigten die drei in „Beates Hexenküche“ beim Ausschank des heißen Likörs mit einem Schlag Sahne. Fleißig war auch wieder Andrea Austrup. Mützen, Schals, Körnerkissen, Accessoires fanden schnell interessierte Käufer. „Ich arbeite das ganze Jahr über für den Weihnachtsmarkt, vornehmlich nachts, wenn mein Kind schläft“, erklärte die fleißige Handarbeiterin. Vertreten waren auch die in Horstmar wohnenden Asylanten mit Köstlichkeiten aus der syrischen Heimat. Ihr Angebot fand reißenden Absatz. „Wir sind immer wieder gerne auf dem Weihnachtsmarkt dabei. Die Leute warten darauf, dass wir Piepkuchen backen“, erklärte Ernst Telgmann. In der Tat würde etwas fehlen, wenn der Stammtisch „Älschke Jungs“ nicht mehr am offenen Feuer die Piepkuchen backen würde und der Rauch sich über den Köpfen der Weihnachtsmarktbesucher ausbreitet. Auch das selbst Gestrickte, Terrassen- oder Türschmuck sowie Geschneidertes für das Kind, handgearbeiteter Schmuck, handgedrehte Kerzen, Weihnachtsdekoration und weiteres Kleinod fanden ihre Abnehmer. Mit dabei war auch Karin Haverkock, die aus altem Porzellan Etageren hergestellt hatte. Der Stammtisch „Nats hats“ verkaufte Weihnachtsbäume und das sogar mit Bringservice. Auch der Kindergarten Grollenburg war vor Ort. Hungern und dursten musste niemand, dafür sorgten die Ostendörfer Schützen.

Der Weihnachtsmarkt bewies erneut, dass es ein großes Gemeinschaftsgefühl in Leer gibt und der kleinere Ortsteil von Horstmar sehr lebendig ist. Das war das charmante am Weihnachtsmarkt: Es gab keinen Kommerz, sondern das Engagement der örtlichen Vereine, Stammtische und Gruppen stand im Vordergrund. „Das macht den Leerer Weihnachtsmarkt aus, dass alles ehrenamtlich geschieht und sich neben den Mitgliedern des Schützenvereines Leer Ostendorf und dem Stadtmarketingverein HorstmarErleben e.V. viele Bürger stark engagieren“, lautete das Fazit von Helmut Jöne, dem Vorsitzenden der Ostendörfer Schützen.

Zum ersten Mal hatte „HorstmarErleben“ den Dorfpark festlich illuminiert. Einen Wermutstropfen gab es allerdings: In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden bereits einige Lampen entwendet.
Text und Fotos: WN, Franz Neugebauer

 
  • Lichterzauber1
  • Lichterzauber2
  • Lichterzauber3
  • Lichterzauber4
  • Lichterzauber5
  • Lichterzauber6
  • Lichterzauber7
  • Blickband_2
  • 20171216_0181
  • AndreaAustrup
  • Hexenküche
  • Jule
  • HorstmarErleben
  • Haverkock
  • Piepkuchen

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
Kirchplatz 1 – 3
48612 Horstmar
Mail: info@horstmarerleben.de
Internet: www.horstmarerleben.de
Tel.: 02558 9979481

Aktuelle Termine

22 Sep 2018
Fahrt nach Zutphen
23 Sep 2018
Oldtimer-Treffen am Bahnhofscafé
25 Sep 2018
17:00 -
Grillabend des Heimatvereins
27 Sep 2018
14:30 - 17:30
kfd. Doppelkopf
29 Sep 2018
Cocktailabend für Frauen

Anfahrt

anfahrtsskizze