Kunstspuren

Künstlergruppe 050505 stellt aus

Plakat Rothenfelde HomepageUnter dem Titel „Kunstspuren“ präsentiert die Künstlergruppe 050505 erstmals eine Auswahl ihrer Werke in Niedersachsen. Die Ausstellung im West- und Ostflügel des Kurmittelhauses Bad Rothenfelde beginnt am 1. September.
Die Künstlergruppe zeichnet sich durch ihre große Vielfalt aus. Hubertus Brunstering, Annemarie Deiters, Bernhard Hüsken, Dr. Klara Molnar, Werner Tenbrüggen und Bernhild Wierich werden Bilder in Acryl und Öl verschiedenster Stilrichtungen zeigen. Herbert Wierich präsentiert anspruchsvolle Fotografie, Barbara Gaux ergänzt die Ausstellung auf besondere Art mit ihren Gedichten. „Kunstspuren“ bietet den Besuchern einen Querschnitt durch das künstlerische Schaffen der Gruppe, deren insgesamt elf Mitglieder aus Horstmar und Umgebung stammen.
Im Kreis Steinfurt sind die Künstlerinnen und Künstler durch zahlreiche Ausstellungen bekannt. Vom 1. bis 30. September haben Kunstinteressierte nun in Bad Rothenfelde die Gelegenheit, die Künstlergruppe näher kennen zu lernen.
Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des Kurmittelhauses (montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr, samstags von 8 bis 19 Uhr, sonntags 10 bis 19 Uhr) besucht werden.

 

 

050505 Ausstellung

Offene Vernissage am 30. September 2017 um 14 Uhr in der Villa Hecking in Neuenkirchen, Adolph Heckingplatz 1

Plakat1 small

Kunst auf dem Land

Unter der großen Hitze hat die Ausstellung der Künstlergruppe 050505 auf der Streuobstwiese von Bernhard Hüsken in der Bauerschaft Ostendorf gelitten. Dort präsentierten neun Künstlerinnen und Künstler ihre vielfältigen Werke. Dabei knüpften diese an die Präsentation „Eisen, Rost und Farbe“ in 2012 an.
Was 2012 unter dem Thema „Eisen, Rost und Farbe“ ein voller Erfolg war, sollte sich nun fünf Jahre später im Garten von Bernhard Hüsken in Ostendorf 15 für die neun Aussteller und Ausstellerinnen der Künstlergruppe 050505 gern wiederholen, so der Wunsch der Männer und Frauen. Dass an den heißen Tagen an Besucherscharen mangelte, lag nicht an der künstlerischen Vielfalt der Objekte.
„Da ich den Stamm auf Grund seines Gewichtes noch nicht von Ort und Stelle bewegen kann, muss ich die Grobschnitte erst einmal hier ausführen“, sagt Marlies Döking. 1,60 Meter misst das Überbleibsel einer ehemals mächtigen Tanne auf Bernhard Hüskens Wiese, aus der in den nächsten Wochen eine Skulptur entstehen soll. „Eine kniende Frau“, sieht die Horstmarer Künstlerin bereits in dem Stamm, und richtig – die ersten Umrisse erkennt auch der Laie.
Doch es ist es zu heiß für schweißtreibende Kettensägenarbeiten. Im Schatten der aufgereihten Pagodenzelte warten Bilder, Collagen, Fotografien und Skulpturen auf neugierige Besucher. Träge tröpfelt die Zeit dahin. Eine gute Gelegenheit für einen Bummel von Zelt zu Zelt: Pastellkreide ist das liebste Arbeitsutensil und naive Malerei der Stil von Maria Vortkamp, und so hüpft auf einem ihrer Bilder ein übermütiger Bub nach einer Spitzweg-Vorlage mit einer Schiefertafel unter dem Arm die Treppen hinab.
Nebenan hat Dichterin Barbara Gaux ihr Domizil aufgeschlagen und notiert mit ihrem Bleistift poetische Wortspielereien in ein schmales Notizbuch.
Gastgeber Bernhard Hüsken malt am liebsten filigrane Landschaften in Öl. Heute hat er auch Mappen mit früheren Arbeiten in Kohle und Graphit ausgelegt.
Alte und neue Werke hat Kollegin Helga Ecken in ihrer Schau gemixt: Inspiriert vom Expressionisten August Macke hat die Hobbykünstlerin Bilder mit südländischen Motiven und eigene Entwürfe zum Thema Meer mitgebracht: Das türkisfarbene Wasser in ihren Bildern verlockt zum Hinabtauchen in das kühle Nass.
Mit sinnlichen Collagen aus Musikzeitschriften hat Hubertus Brunstering eine komplette Serie geschaffen und nennt sie „From Music to Beauty“ – von der Musik zur Schönheit.
Nebenan stellt das Ehepaar Bernhild und Herbert Wierich aus. Sie beeindruckt mit großformatigen abstrakten Arbeiten voller struktureller Raffinessen, er ist Meister der Fotografie und bannt besondere Momente unvergesslich in die Kameralinse.
Auch Werner Tenbrüggen ist begeisterter Verfechter der Abstraktion und malt in kräftigen Farben.

Kunstausstellung

Am Samstag, 21. November, wird um 19 Uhr eine neue Ausstellung mit Bildern und Skulpturen eröffnet. Zu erleben ist sie bis zum 20. Dezember jeweils sonntags von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr.
image001Susanne Mrozek und Heike Eckermann sind Münsteranerinnen, die sich der Künstlergruppe „Spektrum 77“ angeschlossen haben. Mrozek präsentiert rund 30 Bilder, Eckermann 11 Skulpturen aus ihrem Schaffensrepertoire.

Weiterlesen ...

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
Kirchplatz 1 – 3
48612 Horstmar
Mail: info@horstmarerleben.de
Internet: www.horstmarerleben.de
Tel.: 02558 9979481

Aktuelle Termine

13 Dez 2018
18:00 -
Sitzung des Stadtrates
14 Dez 2018
15:30 -
Kartenspielen in der Grollenburg
15 Dez 2018
15:00 -
VdK: Adventfeier
15 Dez 2018
16:00 - 22:00
Adventmarkt in Leer
16 Dez 2018
11:00 - 18:00
Adventmarkt in Leer

Anfahrt

anfahrtsskizze