Werbetafel aufgestellt

Foto Aufstellung Werbetafel HomepageHeimische Wirtschaft hat viel zu bieten!

„Wir haben in Horstmar und Leer einen gesunden Unternehmensmix aus allen Branchen und können die Nachfrage in fast allen Wirtschaftsbereichen abdecken“, betont Hubertus Brunstering, Geschäftsführer des Stadtmarketingvereins HorstmarErleben. Gemeinsam mit Vertretern der heimischen Wirtschaft stellte er kürzlich die neue Firmen-Werbetafel an der Zufahrtstraße zum Baugebiet Nieland IV vor.
Die vier mal drei Meter große Tafel bietet ortsansässigen Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren. „Ziel ist es, allen Bauherren die Kompetenz der Unternehmen in Horstmar und Leer zu verdeutlichen“, so Brunstering. Die Idee zur Installation der Werbetafel stammt aus der Unternehmerschaft und wurde vom Stadtmarketingverein umgesetzt. Das Projekt ist ein Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen dem Stadtmarketingverein und seinen Geschäftspartner.
Unternehmer, die die preisgünstige Chance auf Werbung ergreifen und mit einem Schild auf der Werbetafel vertreten sein möchten, haben dazu aktuell noch die Chance. Die Schilder messen 100 mal 50 Zentimeter. Es ist Platz für vier weitere Werbepartner. Anfragen bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unternehmerabend

UnternehmerDer Stadtmarketingverein HorstmarErleben hatte alle Gewerbetreibende aus Horstmar und Leer zum geselligen Unternehmerabend eingeladen. Der Einladung folgten dann 25 Gewerbe-treibende und spürten dem „Mythos unterirdische Gänge“ nach. „Ursprünglich wurde der Vortrag für unsere Reihe ‚Ortstermin‘ konzipiert“, aber heute Abend präsentieren wir das spannende Thema noch einmal exklusiv für Sie“, begrüßte Geschäftsführer Hubertus Brunstering die Gäste zum Unternehmerabend im Sendenhof. Beim Umtrunk im Innenhof des historischen Anwesens wünschte Hausherr Dirk Preckel allen Besuchern einen unterhaltsamen Abend.
In einem multimedialen Vortrag, schilderte Stadtführer Heinz Herdt die mehr als tausendjährige Geschichte Horstmars und die Entwicklung zur Burgmannstadt. Seit der Zeit der fürstbischöflichen Herrschaft im Jahr 1269 sei die Stadt massiv befestigt worden mit Wällen, Wassergraben und dem Bau von acht Burgmannshöfen. Die Burg habe immer außerhalb des Festungsquadrates gelegen. Hätten dann nicht auch unterirdische Wehrgänge als Verbindung zwischen den Burgmannshöfen untereinander und als Fluchtweg zur Burg Sinn gemacht? Geschichten über Geheimgänge wurden über die Jahrhunderte tradiert. Fakten gibt es wenige, aber einige Hinweise auf deren Existenz.

Weiterlesen ...

Geschäftsstelle

Geschäftsstelle:
Kirchplatz 1 – 3
48612 Horstmar
Mail: info@horstmarerleben.de
Internet: www.horstmarerleben.de
Tel.: 02558 9979481

Aktuelle Termine

21 Jun 2018
14:00 -
Heimatverein: Längere Radtour
21 Jun 2018
14:30 - 17:30
kfd -Doppelkopfspiel
21 Jun 2018
18:00 -
Haupt- und Finanzausschuss
23 Jun 2018
07:00 - 02:00
kfd - Fahrt nach Fulda
23 Jun 2018
14:30 - 18:00
Familienflohmarkt im Generationenpark

Anfahrt

anfahrtsskizze